radio AGORA 105,5

» Livestream
DE | SLO
Sendungen nachhören

Panoptikum Bildung - Der Gerechtigkeit eine Stimme verleihen I Dajmo pravici glas

Erfordernisse und Perspektiven für ein gerechtes Gemeinwesen

Seit ihrer Gründung im Jahr 1920 ist die Arbeiterkammer als Interessenvertretung der Arbeitnehmer_innen einem demokratischen Gesellschaftsmodell verpflichtet. In Kärnten engagieren sich beispielsweise rund 4.000 gewählte Betriebsrät_innen für die sozialen und beruflichen Anliegen der Arbeitnehmer_innen im Betrieb. Die Delegierten des "Kärntner Arbeitnehmer_innen-Parlaments" beraten und beschließen regelmäßig Forderungen im Sinne einer menschenwürdigen Gestaltung der Arbeitswelt.

Der technologische Wandel – zusammengefasst unter "Industrie 4.0" – wird in Zukunft zu massive Veränderungen in der Arbeit führen. Damit diese Prozesse fair und nicht zu Lasten der Berufstätigen verlaufen, braucht es Einrichtungen, die darauf ein wachsames Auge richten und ihre Stimme für soziale Gerechtigkeit erheben. Damit soll gewährleistet werden, dass sich die Kluft zwischen Armut und Reichtum nicht weiter vergrößert.

Im Studiogespräch erläutert der Präsident der Arbeiterkammer Kärnten, Günther Goach die Bedeutung demokratischer Mitbestimmungsrechte, die verteilungspolitischen Forderungen der Arbeiterkammer aber auch die Inhalte derWanderausstellung "Steuer-Tricks: Wer bietet weniger?" die ab 3. Mai 2017 im ÖGB/AK Bildungsforum zu sehen ist.

Sendetermin I Čas oddajanja: 05.05.2017 um/ob 18:00 Uhr/uri auf radio AGORA 105,5 und als Livestream I na radiu AGORA 105,5 in v živo preko spleta

Potrebe in perspektive za pravično skupnost

Od ustanovitve leta 1920 se delavska zbornica zavzema za interese delojemalk in delojemalcev in je tako temelj demokratičnega družbenega modela. Na Koroškem se okoli 4.000 članic in članov sveta delavcev zavzema za socialne in službene želje delojemalk in delojemalcev v podjetju. Delegatke in delegati "koroškega parlamenta delojemalk in delojemalcev" se redno posvetujejo in odločajo o zahtevah za človekoljubno oblikovanje službenega sveta.

Tehnološke spremembe - povzete pod geslom "Industrija 4.0" - bodo povzročile masivne spremembe v službenem svetu. Potrebujemo ustanove, ki skrbno opazujejo te spremembe in dvignejo svoj glas za socialno pravičnost, da bodo ti procesi potekali pravično in ne na ramenih zaposlenih. S tem bomo tudi zagotovili, da se razlika med revnimi in bogatimi ne poveča.

V studiu bo predsednik koroške delavske zbornice Günther Goach razložil pomen demokratičnih pravic soglašanja, zahteve delavske zbornice ter vsebino razstave "Steuer-Tricks: Wer bietet weniger?", ki je na ogled od 03. maja 2017 v ÖGB/AK Bildungsforum.

Veröffentlicht am Freitag, 5. Mai 2017 um 14:16