radio AGORA 105,5

» Livestream
DE | SLO
Sendungen nachhören

Panoptikim Bildung - Medienspektakel & Alarmismus

Mediale Darstellungsformen von gesellschaftlichen Krisen der Gegenwart

Medienspektakel beherrschen die Nachrichten, den Journalismus und das Internet. Sie werden zu Schlüsselereignissen hochstilisiert. Medienspektakel werden in vielfältiger Weise inszeniert und von Medienkonzernen in der Auswahl von Nachrichten, Bildern oder Aussagen gezielt konstruiert. Die Konsumenten werden mit „großen Geschichten“ geködert – damit sie nicht abschalten, damit sie sich einloggen oder wie gebannt auf die Großereignisse starren.
Auch politische Ereignisse werden zunehmend überzeichnet dargestellt – statt über Krisen aufzuklären oder sachliche Informationen zu verbreiten, gilt es Schauergeschichten zu transportieren: Infotainment statt Information, Talkshows statt Gespräche und Floskeln statt Aussagen. Ein dafür passender Begriff wäre „Alarmismus“, verstanden als übertriebene Erzeugung einer Alarmstimmung zu Problemfeldern, die sich nachträglich oft als populistische Panikmache herausstellt.

Im Studiogespräch erläutert Univ. Prof. Dr. Rainer Winter vom Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften der Alpen Adria Universität aktuelle gesellschaftliche Krisen, die als Medienspektakel inszeniert werden.

Sendetermin I Čas oddajanja: 05.02.2015 um/ob 18:00 Uhr/uri auf radio AGORA 105,5 und als Livestream I na radiu AGORA 105,5 in v živo preko spleta

Kako mediji poročajo o družbenih krizah

Medijski spektakli prevladujejo v novicah, novinarstvu in v internetu. Načrtovani so kot ključni dogodki. So stilizirani na tisoč in en način, medijski koncerni pa jih konstruirajo v obliki slik, novic ali izjav. Vabijo porabnike z "velikimi zgodbami" - da ja nebi ugasnili televizije ali radija, da se ja prijavijo na spletno stran in kot omamljeni zrejo v ekran. 
Tako se tudi politični dogodki predstavljajo vedno bolj pretirano - namesto, da bi krizo razložili in širili objektivna dejstva, je važno, da širimo strašne zgodbe: infotainment namesto informacij, floskule namesto izjav. Ustrezen pojem bi bil "alarmizem", ki se razume kot ustvarjanje pretiranega preplaha o problemih, ki pa se nato izkaže kot populistično delanje panike.

V pogovoru s Heinzom Pichlerjem bo univ. prof. dr. Rainer Winter iz instituta za medije in komunikacijo na alpskojadranski univerzi v Celovcu razložil trenutne družbene krize, ki so inscenirane kot medijski spektakel. 


Veröffentlicht am Freitag, 5. Februar 2016 um 15:00