radio AGORA 105,5

» Livestream
DE | SLO
Sendungen nachhören

Glasperlenjazz am 31.08.2017 mit Wolfgang Puschnig`s Mixed Metaphors

Und da bin ich wieder einmal mit 2 neuen T-Shirt`s im Gepäck vom Jazzfestival Saalfelden heimgekehrt. Müde, aber zufrieden. Waren es doch schöne Tage am steinernen Meer. – Wenngleich- am Donnerstag, an dem wir noch nicht vor Ort weilten, sehr zugig! Denn um ca. 9 des Abends, als so gut wie alle Camper im ausverkauftem Nexus weilten, zog ein Mini-Wirbelsturm seine Bahn exakt mitten durchs Campinggelände und hinterließ eine Spur der Verwüstung. Ein Zelt samt inneliegendem Koffer ist angeblich heute noch verschollen und man nimmt an, dass es der Ritzensee „geschluckt“ haben soll. Sonst war das Wetter tadellos und regelmäßige frühere Frosteinbrüche scheinen heute unvorstellbar. Hitzschläge sind da schon eher wahrscheinlich.

Das Programm war wie gesagt heuer recht prominenzbefreit; und was früher einmal Ornette oder Steve Coleman, Archie Shepp, Dave Holland, Charles Lloyd oder James Blood Ulmer, fiel heuer anscheinend neuen Altersbestimmungen zum Opfer und so wurde zum Beispiel „unser“ Wolfi Puschnig zu einem der absoluten Haupt-Acts auf der Main-Stage und das zu Recht, denn die Zusammenarbeit mit dem Koehne-Streich-Quartett geriet wider befürchtetem Klim-Bim-Bim-Alarm zum umjubelten schlüssigem und Puschnig-typisch warm timbrierten, cantabilem „Feel at home“ – Event.

Nicht umsonst heiß das Programm auch „ Songs with Strings“

Und gern hätte ich die neue, diese Zusammenarbeit bezeugende CD heute präsentiert, denn in der Sendung nach Saalfelden beschränke ich mich aus Zeitgründen ( bzw. „eben nicht Zeit-….“) gern auf eine einzige CD.

Aber, die gibt’s eben leider nicht! Dafür aber was ganz Anderes vom anderen Ende der Zeit (fast) Gerade jetzt wurde die 23 Jahre alte und seit vielen, vielen Jahren schon vergriffenen CD : „ Mixed Metaphors“ wieder aufgelegt und eben in Saalfelden feilgeboten.

Selbstverständlich war Wolfgang Puschnig mit diesem Programm 1995 auch zu Gast beim Jazzfestival Saalfelden. Und es ist heute noch genauso frisch und aktuell wie damals.

Ja, letztes Wochenende gab`s auch eine Formation mit 2 Rappern im Schlepptau; vielleicht einer der angekündigten Versuche, Jugend anzulocken.

In „Mixed Metaphors“ aus dem Jahr 1995 gabs auch schon einen Rapper; dann aber auch noch einen der größten Poeten des 20-ten Jhdt.`s : Ernst Jandl und eine der ausdrucksstärksten lebenden Vokalistinen: Linda Sharrock. Dazu noch einer der funkigsten Jazz-Bassisten überhaupt: Jamadeen Tacuma

Und ab geht die Post morgen um 20:06 und wird kaum durch Quatscherei von meiner Seite her gebremst. Das war`s auch schon. Ich wünsche mir heute Eure offenen Ohren morgen und sage

 

Salut

Euer Arnold Prenner

Veröffentlicht am Donnerstag, 31. August 2017 um 10:03