radio AGORA 105,5

» Livestream
DE | SLO
Sendungen nachhören

Die Qual der Wahl in Farbe

Da wären wir also: Die Deutschen haben die Wahl bereits geschlagen, und all die vormaligen Großparteien wurden geschlagen. Geschlagen vom Wahlpublikum-und das nicht nur mit der flachen Hand, tätschelnd nach dem Motto: Aber geh`, jetzt´ benimmst Dich aber!“ .

Nein, keine sogenannte g`sunde Watschn, keine Watsche auf Kasse sozusagen. Auch keine Chefarzt-pflichtige „Verkehrte“. Das, liebes Publikum, war eine klassische Faust-Watsche.

Jedes Argument, das jedermann betrifft – wie Bildung, Arbeit, Pflege, Umwelt, Außenbeziehungen etc. etc., wurde mit Migrations- und Islam-Faustwatschen niedergestreckt und der AfD-Dreck bis ins Parlament DES Landes gespült, das „Nie wieder“ auf die Stirnen tätowiert zu haben schien.

Was um (grübel, grübel………..     !) Manitu`s Willen wird dann in Österreich passieren, wo mit solchen Dingen schon immer schlampig umgegangen wurde und sogar der selige Bruno Kreisky schon mal mit einem EX-SS-ler eine Zweck-Ehe einging?

Das kann ja noch lustig werden, denn jetzt  fängt schon die Straße, befeuert durch Wahlwerber und  Medien, die kein anderes Thema haben als Wahlwerber Society und Übergriffe durch Asylwerber, Asylanten und sonstige Ausländer (eh alles das Gleiche) zu Gären an .(wie es so schön der AfD Gauleiter – äh nein – Gauland heißt der ja … ( Karma ???) von seinem „Haufen“ (sic) gesagt hat.)

Auch manche in meiner Kollegenschaft, die sonst eher Unterwürfigkeit vortäuschen, werden schön langsam immer lauter und heftiger im Ausdruck. Und das schon 3 Wochen vor der Wahl! (nach der wir mit hoher Wahrscheinlichkeit den ersten deutschen Burschenschafter (frei, deutsch, treu) seit dem 2.Weltkrieg in einer frei gewählten Österreichischen Regierung sitzen haben werden. Prost Mahlzeit.  

Jedenfalls lässt sich über der österreichischen Polit-Farbenlehre ein ganz trefflicher Glasperlenjazz konstruieren.

Die Interpreten  auf der guten Seite (der musikalischen) werden sein: Sonny Rollins; Yo Yo Ma`s Sik Road Ensemble; Bojan Zulfikarpasic; King Krimson; Bleu (lauter Österreicher, endlich!) Joachim Kühn (exilierter Sachse); und als patriotischer Schlußpunkt die ebenfalls reinblütig österreichische (was man mit aber mit einem Kärntner in der Partie sicher nicht zuviele Generationen rückwärts prüfen sollte ) Kapelle : Saxofour

Das wird’s dann gewesen sein; ich wird mich vor dem Mikrofon verbeugen und die Dinge werden ihren Lauf gehen, weil sie sonst nichts andres zu tun haben !                                                                           

Also dann!

Salut

Und wählen gehen, bitte!

Veröffentlicht am Donnerstag, 28. September 2017 um 09:59