radio AGORA 105,5

» Livestream
DE | SLO
Sendungen nachhören

Great Albums: GARY MOORE "Corridors of Power" in Ausgabe 437 von "ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" am Freitag, dem 14.7.2017

Mit seinem vierten Soloalbum gelang dem nordirischen Rock- und Bluesgitarristen Gary Moore der Durchbruch in der internationalen Hardrockszene, und das auch kommerziell erfolgreich. Mit Ian Paice an den Drums, Neil Murray am Bass und Tommy Eyre an den Keyboards hatte er auch ausgezeichnete Mitstreiter. Moore übernahm bei fast allen Nummern den Sologesang selbst, lediglich bei „End Of The World“ – einem der absoluten Highlights des Albums - singt Jack Bruce.

Der Albumtitel „Corridors of Power“ stammt aus einem Roman des Autors C. P. Snow und bezieht sich auf den Sitz der britischen Regierung in Whitehall. Es war auch das erste Album für das Label Virgin Records, das ihn deutlich mehr als seine alte Plattenfirma bei der Promotion unterstützte. Das Album hielt sich mehrere Wochen in den britischen, amerikanischen und japanischen Charts.

Für mich ist eines jener klassischen Hardrockalben der frühen Achtziger-Jahre, das ich immer wieder gerne hervorhole. Ich hoffe, Sie haben ebenso viele gute Erinnerungen wie ich an diese Zeit! 

In diesem Sinne: listen, enjoy and rock on!


Wolfgang


PLAYLIST:

http://absoluterock-theclassicrockhour.blogspot.co.at/2017/07/437-great-albums-gary-moore-corridors.html 

Veröffentlicht am Freitag, 14. Juli 2017 um 09:35